Hauptinhalte

Hessischer Landesverband im Verband der Chemischen Industrie

Landesverband Hessen im Verband der Chemischen Industrie (VCI Hessen) 

 

 

 

Der Landesverband Hessen im Verband der Chemischen Industrie (VCI Hessen) vertritt als wirtschaftspolitische Interessenvertretung 251 Mitgliedsfirmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie. Diese setzten im Jahr 2019 in Hessen 27,9 Milliarden Euro um und beschäftigten an ihren hessischen Standorten 60.976 Mitarbeiter. Eingebunden in das VCI-Netzwerk auf Bundesebene und in Brüssel steht der Landesverband im ständigen Dialog mit Politik, Behörden, anderen Wirtschaftsbereichen sowie wissenschaftlichen Einrichtungen und Schulen. Sitz des VCI Hessen ist Frankfurt am Main.

 

Der VCI Hessen steht für die Bereitstellung von systemrelevanten Produkten und Dienstleistungen wie Arzneimittel, Impfstoffe, Medizinprodukte und auch Desinfektionsmittel. Unsere Branche produziert lebenswichtige Güter, die insbesondere in der aktuellen Corona-Krise den Gesundheitssektor im Speziellen und die Gesellschaft allgemein massiv unterstützen.

In Hessen ist der Anteil der Gesundheitsindustrie an der Gesamtbranche so groß wie in keinem anderen Bundesland.

 

Wir werben für verbesserte Energieeffizienz und neue Wege in der Energiepolitik. Wir unterstützen das Ziel einer klimaverträglichen, sicheren und bezahlbaren Energieversorgung. Wirksame Impulse zur Kostenbegrenzung sind erforderlich. Hohe Priorität gilt daher der Energieeffizienz in Produktionsprozessen. Ein ausgewogener Emissionshandel ist wichtiger Baustein für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Mitglieder.

 

Wir setzen uns für den Schutz unserer Umwelt ein. Der Gesetzgeber sollte die Unternehmen in ihren Bemühungen, innovative Produkte und Verfahren zu entwickeln, unterstützen. Mehr Bürokratie und steigende Kosten sind kontraproduktiv. Dies gilt u.a. im Hinblick auf die Problematik exponentiell steigender Kosten bei der Erreichung des „Null-Emission“-Ziels.

 

Wir arbeiten für eine qualitativ hochwertige und bezahlbare Gesundheitsversorgung. Die Gesundheitsindustrie leistet einen überdurchschnittlichen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung Hessens. Im Ländervergleich nimmt Hessen damit einen Spitzenplatz ein. Politische Entscheidungen, z.B. die Verlängerung des Preismoratoriums, haben unmittelbare Konsequenzen für Investitionen und Arbeitsplätze. Die Initiative Gesundheitsindustrie Hessen, getragen von Landesregierung, Industrie, Wissenschaft und Gewerkschaft, trägt zu einer nachhaltigen Entwicklung dieses Sektors bei.

 

Wir stehen für eine fundierte und praxisbezogene MINT-Bildung in unseren Schulen, um künftige Arbeitnehmer für den Arbeitsmarkt der Zukunft fit zu machen und Technologieoffenheit in der Bevölkerung zu vermitteln. Wir engagieren uns in vielfältigen Projekten für die naturwissenschaftliche Ausbildung. Auch digitale Bildung muss ein integraler Bestandteil des Curriculums werden.

 

„Der VCI Hessen ist ein verlässlicher Partner der Hessischen Landesregierung“, Ministerpräsident Volker Bouffier im Juni 2020.

 

Kontakt:

 

VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.V.

 

Landesverband Hessen

 

Geschäftsführer RA Gregor Disson

 

Mainzer Landstraße 55, 60329 Frankfurt

 

Telefon: +49 69 2556-1421

 

Internet: www.vci.de/hessen