Hauptinhalte

Regierungspräsidien

Regierungspräsidium Darmstadt

 

 

Das Regierungspräsidium Darmstadt ist Fach- und Bündelungsbehörde des Landes Hessen mit den wichtigsten Standorten in Darmstadt (Hauptsitz), Frankfurt und Wiesbaden. Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt in der Region Frankfurt/Rhein/Main - Südhessen, einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen der Europäischen Union mit 3,7 Millionen Einwohnern. Einige Aufgaben werden für ganz Hessen wahrgenommen. Das Regierungspräsidium Darmstadt wird vom Regierungspräsidenten Johannes Baron und seinem Regierungsvizepräsidenten Dr. Wilhelm Kanther geleitet.

Internet: www.rp-darmstadt.hessen.de

Regierungspräsidium Gießen

 

 

Das Regierungspräsidium gliedert sich in seinem Behördenaufbau in Abteilungen und die Abteilungen in Dezernate. Beim Regierungspräsidium gibt es derzeit 6 Abteilungen mit insgesamt 35 Dezernaten.

 

An der Spitze steht die Behördenleitung (Regierungspräsident Dr. Lars Witteck und Regierungsvizepräsident Hans-Otto Kneip). Der Regierungspräsident ist Leiter der Behörde und Dienstvorgesetzter aller Bediensteten und trägt auch als Person die Verantwortung für das gesamte Verwaltungsgeschehen. Der ständige Vertreter des Regierungspräsidenten ist der Regierungsvizepräsident. Er leitet auch die Zentralabteilung und ist Vorgesetzter der Abteilungs- sowie der Dezernatsleitungen und aller anderen Bediensteten.

 

Im Regierungspräsidium sind Fachleute der verschiedensten Disziplinen tätig wie z. B. Jura, Ingenieurwesen, Human- und Veterinärmedizin, Agrarwissenschaften, Ökonomie, Biologie, Architektur und Städtebau, Forstwesen, Geologie oder Verwaltungswissenschaften. Sie erfüllen Aufgaben der hoheitlichen und leistenden Verwaltung, die entweder besondere fachliche Kompetenzen oder eine überörtliche Beurteilung erfordern.

 

Dem Regierungspräsidium Gießen sind die sechs Hessischen Ämter für Versorgung und Soziales in Darmstadt, Frankfurt, Fulda, Gießen, Kassel und Wiesbaden sowie die Hessische Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge nachgeordnet. Des Weiteren ist das Hessische Landesprüfungs- und Untersuchungsamt im Gesundheitswesen der Dienstaufsicht des Regierungspräsidiums unterstellt.

Internet: www.rp-giessen.hessen.de

Regierungspräsidium Kassel

 

 

Das Regierungspräsidium Kassel ist Fach- und Bündelungsbehörde des Landes Hessen mit den wichtigsten Standorten in Kassel (Hauptsitz), Fulda und Hünfeld.

Das Regierungspräsidium Kassel ist Mittler zwischen der Landesregierung in Wiesbaden und der Region Nord- und Osthessen, zwischen den Ministerien einerseits und den Landkreisen, Städten und Gemeinden andererseits.

 

An der Spitze steht die Behördenleitung (Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke und Regierungsvizepräsident Hermann-Josef Klüber). Der Regierungspräsident ist Leiter der Behörde und Dienstvorgesetzter aller Bediensteten und trägt auch als Person die Verantwortung für das gesamte Verwaltungsgeschehen. Der ständige Vertreter des Regierungspräsidenten ist der Regierungsvizepräsident. Er leitet auch die Zentralabteilung.

 

Das Regierungspräsidium gliedert sich in seinem Behördenaufbau in Abteilungen und die Abteilungen wiederum in Dezernate. Der Behördenaufbau sowie die dem Regierungspräsidium Kassel zugeordneten Aufgaben und Zuständigkeiten sind in der jeweils aktualisierten Form im Internet dargestellt.

Internet: www.rp-kassel.hessen.de